tutorial – skyline
8. Oktober 2017
tutorial – school bus
27. Dezember 2017

Viele von euch wissen ja dass ich mit Affinity Photo schon lange Zeit arbeite, sicher derzeit arbeite ich mehr mit Adobe Lightroom und Adobe Photoshop, aber es zieht mich immer wieder zu Affinity Photo zurück. Es ist schon eine sehr tolle Software und eine starke Alternative zu Photoshop.

Heute möchte ich euch meine Erfahrung zur Fotoentwicklung mit der Affinity Photo App am iPad Pro teilen. Leider hat es Adobe bis heute nicht geschafft eine Photoshop Version am iPad Pro zu veröffentlichen, und ich meine jetzt nicht abgesteckte App Version von Photoshop! Die ist schon ziemlich schwach.

Affinity Photo gibt es in der iPad Pro Version und das ist schon sehr grosses Kino, vor allem in Verbindung mit dem Apple Pencil. Das Freistellen mit dem Zeichenstiftwerkzeug und dem Apple Pencil am iPad Pro ist schon eine sehr starke Kombination. Das handling ist einfach ein Traum, zoomen, mit dem Zeichenstift die Punkte setzen und weiter wischen. So läßt sich in sehr kurzer Zeit einiges freistellen. Dieser Workflow mit Affinity Photo ist schon großartig, wobei sogar die Makros (In Photoshop heißen sie Aktionen) auf das iPad übertragen werden können. Ich denke dass in der Zukunft Affinity Photo sich noch sehr großer Beliebtheit erfreuen wird. Vor allem wenn man die jüngsten Entwicklungen von Adobe (Adobe Ligthroom CC und Adobe Ligthroom CC Classic) verfolgt, eine Entwicklung die mir persönlich nicht gefällt.

 

%d Bloggern gefällt das: